ASV Hüntel-Holthause e.V.
ASV Hüntel-Holthause e.V.
ASV-Hüntel-Holthausen e.V.
ASV-Hüntel-Holthausen e.V.

Besatz

Jedes Jahr werden von allen emsanliegenden Vereinen durch den Bezirksfischereiverband Emsland e.V. Aale und Lachse unterstützt. Jeder Verein zahlt 1,-- Euro pro Mitglied für den Aalbesatz und 0,30 Euro für den Lachs. Auch der ASV Hüntel-Holthausen e.V. beteiligt sich an dieser Aktion. Da der Aalfang in der Ems stark rückläufig ist, muss der Aal stark unterstützt werden. Deshalb wird vom ASV Hüntel-Holthausen e.V. sowie von den Nachbarvereinen noch zusätzlich Aalbesatz durchgeführt.

Seit Jahren läuft das Wiederansiedlungsprogramm für den Lachs in der Ems. Da vereinzelt jetzt auch Lachse in der Ems gefangen werden, kann man sagen, das Programm war bzw. ist ein Erfolg.

Seit Jahren wurde in der Ems keine Rutte (Quappe) mehr gefangen. Deshalb einigten wir uns mit den Nachbarvereinen, hier ein Wiederansiedlungsprogramm zu beginnen. 1996 wurde beschlossen, 5 Jahre lang junge Quappen in der Ems auszusetzen. Ab 2001 werden wir jetzt eine Pause vornehmen, da wiederholt von Quappenfängen berichtet wurde.

Am 02.06.2012 wurden 20 KG Jungaale durch Wilhelm Schnieders und Rudolf Gruth beim Pegel und in der schiffbaren Ems ausgesetzt.



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stefan Wobken