ASV-Hüntel-Holthausen e.V.
ASV-Hüntel-Holthausen e.V.

 

 

Termine fallen aus

 

Der Vorstand hat sich aufgrund der immer noch herrschenden Pandemie schweren Herzens dazu entschieden, weitere Veranstaltungen ausfallen zu lassen. Auch wenn das Angeln im Freien mit Abstand nicht das Problem darstellt, bleibt doch der Hauptgrund der Veranstaltung, nämlich das gesellige Miteinander auf der Strecke. Aus diesem Grund fallen folgende Veranstaltungen aus:

 

- Familienangeln 28.08.2021

- Grillabend 28.08.2021

- Nachtangeln 04.09.2021

- Abschlussfeier 25.09.2021

- Jubiläumsfest 30.10.2021

 

 

Das Abangeln am 11.09.2021 findet statt, allerdings ohne anschließendem Grillen.

Die  noch ausstehende Mitgliederver-

sammlung 2020 / 2021 findet statt am:

 

03.09.2021   18:00 Uhr     

 

in der Dorfgemeinschaftshütte Holthausen

 

Die Versammlung wird unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln unter freiem Himmel vor der Holthausener Hütte abgehalten. Bitte denkt an eure Mund- Nasen-Bedeckung.

 

 

Ein neues Drohnenvideo vom fertig gestellten Laichhabitat steht jetzt zur Verfügung:

Bitte regelmäßig auf Terminänderung achten!

 

  • die Schonzeiten für Hecht und Zander wurden auf den 01.02. - 30.05. geändert,
  • für Weißfisch wurden ein Mindestmaß von 18 cm festgelegt
  • für Köderfische wurde eine maximale Fangzahl von 10 Stück pro Tag und Angler eingeführt,

Im neuen Laichhabitat und im direkten Einlauf ist der Fischfang jeglicher Art generell verboten!
 

 

Herstellung eines Altarms im Seitenschluss zur Ems

Wir danken dem Fotografen und Drohnenflieger Jason Lück für seine freundliche Unterstützung bei der Dokumentation des Baufortschrittes!

Ab sofort können unsere Gastkarten auch über den Online-Dienst "Hejfish" erworben werden!

 

 

Seit einiger Zeit gilt für unsere Jugend folgende Regelung:


Die Jugendgruppe des ASV Hüntel-Holthausen e.V. kann auch ohne Austauschschein die Gewässer des ASV Hemsen-Borken e.V.mitbefischen. Gleiches gilt im Umkehrschluss für die Jugendgruppe des ASV Hemsen-Borken e.V.

Warnung vor Fischverzehr

Im Frühjahr 2011 kam es im Ölhafen der BP AG in Lingen zu einem Tankerunglück. Bei der Brandbekämpfung gelangten große Mengen Löschschäume in den Dortmund-Ems-Kanal. Diese Löschschäume enthielten PFOS (Perfluoroktan-sulfonsäure), die zu einem großen Fischsterben führte.

Bei den Fischuntersuchungen, die danach vom Landkreis Emsland in Zusammen-arbeit mit dem Landesfischerei-Verband Weser-Ems durchgeführt wurden, konnten immer wieder erhöhte PFOS-Werte bei den Fischen nachgewiesen werden.

 

Der Landkreis Emsland hat die Emsländischen Angelvereine darauf hingewiesen, dass aufgrund von immer noch erhöhten PFOS-Werten von einem Verzehr von Fischen aus dem Dortmund-Ems-Kanal abzuraten ist.

 

Aus diesem Grund halten wir eine unbefristete Verzehrwarnung für erforderlich. Diese Warnung gilt für die Strecke des Dortmund-Ems-Kanals von Lingen (Ölhafen BP) bis Haren. Diese Verzehrwarnung ist nicht gleichzusetzen mit einem Verzehrverbot. Es bleibt jedem Angler unbenommen, gefangene Fische in Kenntnis etwaiger gesundheitlicher Risiken durch erhöhte PFOS-Werte zu verzehren.

 

 

Der Vorstand